schliessen

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns gerne an: 0741 3486140

20.02.2020

Schmotziger Dunschdig mit Schantles und Kröpfer

Die Region Rottweil gehört zu den Narrenhochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Natürlich wurde auch im AWO Pflegeheim St. Josef in Dietingen gefeiert. Der Schmotzige Dunschdig oder allgemein auch Weiberfastnacht genannt, läutet den Beginn der Hochfasnet ein. Von Donnerstag bis Dienstag wird dann in ganz Rottweil und Umgebung die Fasnet gefeiert.

Schon am Morgen begann im St. Josef das närrische Treiben, als ein Schantles (alias Hr. Haag) das Haus besuchte und die Bewohnerinnen und Bewohner mit seinen Erzählungen und Geschichten unterhielt. Der Schalk war ihm ins Gesicht geschrieben und so machte er mit den Bewohnerinnen und Bewohnern einige Witze, die alle so richtig zum Lachen brachten.

Nach der Stärkung durch das Mittagessen und einem kurzen Mittagsschläfchen waren alle Seniorinnen und Senioren wieder pünktlich zum Kaffee und Kuchen fit. Dann ging es Schlag auf Schlag. Inspiriert durch den Rottweiler Narrenmarsch zogen schon die ersten Musikerinnen und Musiker ein. Das Trio „Missklang“ aus Villingendorf besuchte das Haus und stimmte Fastnachtslieder an. Dabei sangen alle Gäste kräftig mit. Zwischendurch machten sie Witze und erzählten lustige Geschichten aus dem täglichen Leben.
Die Betreuungskräfte und Ehrenamtlichen des Pflegeheims tanzten mit den Seniorinnen und Senioren, andere schunkelten Hand in Hand zusammen auf die Fastnachtslieder. Gegen 15.00 Uhr bekam die Runde dann auch noch Besuch von den Dietinger Narren. Und wie es sich für eine Zunft gehört, lernten die Gäste ihren typischen Narrenruf: „Dietinger- Kröpfer, Narri- Narro.“ Die Bewohner waren voller Freude und Spaß dabei. Nachdem sich das Trio „Missklang“ verabschiedete gestalteten die Betreuungskräfte mit Hilfe der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den weiteren Nachmittag. Sie führten lustige Sketche auf uns trugen heitere Geschichten sowie Verse vor. Zwischendurch wurden immer mal wieder Fastnachtslieder angestimmt. Kurz vor dem Abendessen ging dann ein wunderschöner, heiterer Nachmittag für alle zu Ende. Die Gäste waren sichtlich zufrieden und glücklich.

Top